Top

Unsere Alltagsroutinen [Muttiple Choice]

Unsere Alltagsroutinen [Muttiple Choice]

Diesen Monat geht es bei Muttiple Choice um Routinen und Rituale im Familienalltag. Rituale gibt es bei uns eigentlich nicht wirklich. Aber auch wenn wir noch recht wenig Struktur in unserem Alltag haben, ist doch einiges zur Routine geworden. Ich möchte euch heute einfach mal von einem typischen Wochentag erzählen.

 

Morgens (zwischen 6:00 und 7:30)

Morgens werde ich wach. In 98% der Fälle, weil Onno gerade wach geworden ist und an mir vorbei tapst. Ich schlafe seit geraumer Zeit mit im Kinderzimmer, da Karla nachts sehr oft wach wird. Meine Hoffnung ist in diesem Moment, dass Onno so leise ist, dass er Karla nicht aufweckt – dann kann ich nämlich noch ein bisschen dösen (oder entspannt durch meine Social Media-Kanäle scrollen). Falls Karla weiter schläft, kommen Onno und Tobi irgendwann zu uns nach oben. Onno wird dann schon mal fertig gemacht- von Tobi. Wenn die Zwei wieder runter gehen, komme ich mit Karla nach. Wir Frauen dürfen – sofern wir an dem Tag nicht einkaufen müssen – noch im Schlafanzug bleiben. Während Tobi Onnos Brotdose fertig macht und seine Tasche packt, darf Onno Kika gucken. Gegen 8 Uhr gehen die beiden dann aus dem Haus. Karla und ich Frühstücken dann meistens zusammen.

Wenn Tobi wieder zurück ist, räumen wir in der Regel die Wohnung auf. Je nachdem ob wir an dem Tag Besuch bekommen mehr oder weniger ;). Dann beschäftigt sich Karla im besten Fall ein bisschen mit sich selber, ich setze mich an den PC und arbeite z.B. am Blog oder an Aufträgen und Tobi spielt dann gerne Fifa oder guckt sich eine Folge einer Kochsendung an. Manchmal auch beides gleichzeitig.

10:30

Karla geht gegen 10:30 dann wieder ins Bett und macht Mittagsschlaf. In der Zeit bin ich oft immer noch am PC. Wenn ich dann aber alles erledigt habe, setze ich mich zB einfach gerne etwas vor den Fernseher. Ich kann mich wirklich gut von irgendwelchen blöden Sendungen berieseln lassen und ich brauche das auch einfach schon mal. Es kommt aber auch vor, dass ich mir eine Folge einer guten Serie am PC anschaue. Zwischen 12 und 1 Uhr kocht Tobi meistens. Ich esse dann in der Regel alleine, weil Tobi bei der Arbeit isst. Wenn Karla zu der Zeit schon wieder wach ist, isst sie mit mir zusammen. Sie schläft ca bis 12/1 Uhr. Manchmal aber auch bis 2. Das ist wirklich sehr unterschiedlich weil sie keine wirklich feste Schlafenszeit hat.

13:50

Tobi geht immer um kurz vor 2 zur Arbeit. Ich mache dann Karla fertig und wir holen Onno um 14:30 bei der Tagesmutter ab. Bei schönem Wetter gehen wir oft direkt auf den Spielplatz, der zum Glück direkt vor unserer Haustüre ist.  Dort bleiben wir dann vielleicht so bis 16 Uhr. Im Sommer bestimmt länger. Zu Hause angekommen räume ich dann wieder etwas auf oder krame herum oder mache Wäsche. Die beiden Spielen dann mehr oder weniger friedlich. An 9 von 10 Tagen wird fast ausschließlich mit den Schleichtieren und überwiegend mit den Dinos gespielt. Dann gibt es nochmal etwas zu essen. Onno isst derzeit aber meist nur Möhren und Birne.

18:00

Ab ca 18 Uhr darf Onno dann Kika gucken, denn dann bringe ich Karla ins Bett. Wenn er Kika guckt, dann immer bis 20 nach 7. Das mag für manche sehr viel sein, aber ich finde es so in Ordnung. Es geht ja hier auch um einen Tag zu Hause an dem wir nichts geplant haben. So läuft also nicht jeder Tag hier ab. Wenn er nicht direkt Fernsehen schauen möchte, räumt er sein ganzes Playmobil aus. Während des Tages darf er damit nämlich nur am Tisch spielen, weil erstens Karla ihm alles zerstören würde und zweitens so winzige Teile dabei sind, dass sie diese verschlucken könnte. Bis etwa 19:45 darf er spielen und dann gehen wir nach oben und ich mache ihn Bett-fertig. Gewaschen und im Schlafanzug schleichen wir uns leise ins Kinderzimmer. Onno macht sein Nachtlicht an und kuschelt sich mit seiner Milch ins Bett. Ich mache ihm ein Hörspiel an und wünsche ihm eine gute Nacht und dann verlasse ich auch schon das Zimmer. Wenn er noch nicht ganz so müde ist ruft er sobald seine Flasche leer ist und er bekommt dann noch eine Milch. Das Milch abgewöhnen ist neben dem trocken werden etwas, was in der nächsten Ferienzeit auf unserem Plan steht. Wir versuchen es einfach, aber ganz ohne Druck.

20:00

Wenn Onno im Bett liegt und schläft, bedeutet das für mich erstmal Feierabend. Das heißt auch, ich lasse ALLES stehen und liegen. Es gibt sehr wenige Tage an denen ich abends noch einen Handschlag tue. Zumindest im Haushalt. Am PC arbeite ich ab und zu auch abends noch. Zum Beispiel wenn nichts im Fernsehen läuft.  Ich gucke also entweder einen Film auf dem Sofa oder sitze noch was am PC.

23:10

Ich bleibe eigentlich jeden Abend solange auf, bis Tobi nach Hause kommt. Das ist fast immer gegen kurz nach 11. Wir quatschen dann noch kurz, was am Tag so passiert ist und dann gehe ich nach oben zu den Kindern ins Bett.

 

Ja und das war dann auch schon ein Tag. Einer von denen an denen nichts geplant ist. Diese werden gerade aber immer weniger. Ich habe mittlerweile an 2 von 7 Wochentagen vormittags eine Verabredung oder eine Spielgruppe, wo ich mit Karla hingehe. An den anderen Vormittagen müssen wir entweder einkaufen oder bringen Altpapier und Müll weg – wovon wir nämlich immer zu viel haben. Einmal in der Woche gehen wir Nachmittags jetzt zum Kinderturnen und einmal in der Woche gibt es den Onno-Oma-Tag. An 2 Wochentagen hat der Papa frei und da läuft dann sowieso alles ganz anders ab.


 

Dieser Beitrag wurde im Rahmen des Projektes „Muttiple Choice“ geschrieben. Diesen Monat lautete das Thema „Routinen und Rituale“ und ihr solltet euch unbedingt ansehen, was die anderen über ihre Routinen und Rituale erzählen. Also schnell einmal rüber zu Ann-Kathrin auf Munchkins Happy Place, Sarah auf Mamagogik, Julia auf Sommernachtschaos, Anja auf Gänseblümchen & Sonnenschein, Lea auf Buntleben mit Lea und Lisa auf Mami Tilli.

 

1558477_788688411276541_7061664403779073761_n

 

Bis Bald,

unterschriftganzneu

kabloggt
2 Comments
  • Lilla

    Super Idee!
    Die Multiple Choice Idee ist wirklich toll.
    Falls ihr fürs nächste Mal noch wen dazu braucht…würd mich sehr freuen mit zu machen!
    Liebe Grüße Lilla

    24. März 2016 at 21:33 Antworten
  • http://www.laviagraes.com/

    Howdy! I simply would like to offer you
    a huge thumbs up for your great info you have got here on this post.
    I’ll be coming back to your web site for more soon.

    5. April 2016 at 3:14 Antworten

Post a Comment

Wir bei Instagram