Top

Spielzeug im Test – Aqua Play Mountain Lake

Spielzeug im Test – Aqua Play Mountain Lake

Anzeige


Juhuuu, die Temperaturen sind nach oben geklettert. Das bedeutet ganz viel „Draußen-Zeit“. Wir wohnen ja direkt an einem Spielplatz und verbringen ohnehin schon sehr viel Zeit dort. Das ist für die Kinder manchmal dann auch schon langweilig. Deswegen lassen wir uns ab und zu mal etwas neues einfallen. Letztens haben wir zum Beispiel eine Babybadewanne mit Wasser mit raus genommen. Dazu einige Förmchen und Löffel und es durfte gematscht werden.

Besonders gut kommt natürlich auch immer neues Spielzeug an. Ich hatte schon wirklich lange ein Auge auf Aqua Play geworfen und habe mich deshalb besonders gefreut das neue Aqua Play Mountain Lake für den Toyfan Club testen zu dürfen.


(Meine)  Kinder etwas lieben, dann ist es raus zu gehen, mit Wasser zu spielen und Dinge rutschen zu lassen. Deshalb war mir eigentlich sofort klar, dass Aqua Play genau das richtige für die beiden Großen ist.
Wenn man erstmal die ganzen roten Zwischen-Klemmen mit den Dichtungsteilen beklebt hat, ist der Aufbau super leicht. Meine Kinder können es noch nicht alleine, aber für Mama und Papa ist es ganz schnell gemacht. Die Bahn ist wirklich groß, deswegen kann man sie nur schwer zusammen gebaut transportieren. Dafür bräuchte man dann schon ein paar mehr Hände.

Wichtig ist, dass die Bahn auf einer sehr gerade Fläche steht, damit das Wasser gleichmäßig auf der ganzen Bahn verteilt ist. Außerdem braucht man eine ganze Menge Wasser. Deutlich mehr, als auf meinen Bildern zu sehen ist. Beim ersten Testen hatte ich das falsch eingeschätzt und konnte mit meinen drei Kindern nicht noch ständig rein und raus rennen um mehr Wasser zu holen. Bald steht es aber auf unserer neuen Terrasse, da ist das Befüllen einfacher.

Zur Wasserbahn gehören 2 Boote und 3 Spielfiguren. Onno und Karla waren sich ziemlich schnell einig, wer welches Boot und welche Figur bekommt. Wenn Paul irgendwann soweit ist, können wir einfach noch ein Boot dazu kaufen. Ich finde ja zum Beispiel die Segelboote oder den Raddampfer total süß. Hier findet ihr alles an Zubehör.



Toll ist auch die Wasserpumpe, die das Wasser aus der Bahn oben auf den Berg pumpt. Onno hat totalen Spaß am pumpen. Ein kleiner Nachteil ist, dass man die Pumpe dabei mit einer Hand festhalten muss. Sie ist nur locker eingesetzt. Das hat Onno aber super hinbekommen und es hat ihn nicht gestört.



Der Wasserfluss lässt sich natürlich auch durch die vielen Schleusen und Klappen beeinflussen. Das fördert das logische Denken bei Kindern und auch bei mir. Man muss ja erstmal verstehen, was mit dem Wasser passiert wenn man die verschiedenen Schleuse öffnet.



Außerdem gibt es noch das Paddelrad, mit dem eine Strömung erzeugt wird. Dann fahren die Boote von ganz alleine durch die Kanäle.



Übrigens, die Bahn ist wirklich Wasserdicht. Wäre ja auch ziemlich blöd wenn nicht, was?

Ich und die Kinder sind jedenfalls begeistert und haben ganz viel Spiel-Spaß mit der tollen Wasserbahn! Ich bin überzeugt, dass sie uns noch ein paar Jahre begleiten wird.

 

Bis bald,

 

kabloggt
2 Comments
  • Alina

    Richtig, richtig cool, was ihr da gefunden habt!
    Das lohnt sich doch bei den heißen Temperaturen, oder?

    Alles Liebe, deine Alina

    31. Mai 2017 at 15:58 Antworten
    • kabloggt

      Absolut! Das bereitet wirklich Freude ♥

      1. Juni 2017 at 15:43 Antworten

Post a Comment

Wir bei Instagram