Top

Produkttest: Kinderkamera Kidizoom Duo von Vtech

Produkttest: Kinderkamera Kidizoom Duo von Vtech

Anzeige

 

Fotografieren ist meine Leidenschaft. Ich habe ständig die Kamera oder das Handy zur Hand um einen Schnappschuss oder ein paar tolle Fotos zu machen. Natürlich sehen meine Kinder das auch. Ich dachte eigentlich, dass sie gerade deswegen vielleicht eher weniger Interesse daran haben selbst zu fotografieren. Aber als wir zu Besuch bei Freunden waren, fand Onno ein ganz altes Modell einer Vtech Kinderkamera und war gleich Feuer und Flamme. Er schoss die gesamte Zeit Fotos. Von allem und jedem. Und da ich mich natürlich sehr darüber gefreut habe, wie viel Spaß Onno hatte, musste natürlich unbedingt eine Kamera einziehen.

 

Geworden ist es die Kidizoom Duo von Vtech.

Und schon mal vorweg – Onno liebt sie nahezu wie am ersten Tag. Aber ich erzähle euch gerne mehr dazu und zeige euch zum Schluss ein paar Bilder die Onno geschossen hat.

Ich beschreibe euch die Kamera ganz ohne nochmal in die Beschreibung des Herstellers zu schauen. Nur aus meiner bzw. unserer Sicht und unseren Erfahrungen. Technische Details dürft ihr natürlich gerne beim Hersteller selbst nachlesen.

 

Die Qualität der Bilder, die mir sonst natürlich am allerwichtigsten ist, steht für mich bei diesem Produkt wirklich mit an letzter Stelle. Denn Onno ist es völlig egal ob das Bild scharf ist oder hell genug. Er hat Spaß am fotografieren und daran, sich die Bilder später anzusehen. Und Spaß beim Fotografieren steht wirklich an erster Stelle. Ich kann mir nichts vorstellen, was der Kamera fehlt. Selbst ich habe wirklich Freude daran, mir hin und wieder Onnos Fotos und Videos anzusehen und muss das ein oder andere mal wirklich laut los lachen.

 

Die Kamera verfügt über folgende Funktionen:

 

->Fotokamera

 

In der ganz einfachen Kamerafunktion kann der Blitz ein, aus oder auf Automatik gestellt werden, sowie ein Selbstauslöser eingestellt werden. Beide Funktionen haben eine klar erkennbare Taste links am orangefarbenen Steuerrad uns lassen sich somit Kinderleicht ein oder ausstellen. Drückt man an der Vorderseite der Kamera den „Kamera-Wechsel-Knopf“ kann man in die Selfie-Funktion wechseln. Man kann aber auch in beide Richtungen gleichzeitig Fotografieren. Die Kamera verfügt nämlich über eine kleine Frontkamera. Zum Fotografieren im normalen Modus, kann man entweder auf das Display schauen oder durch die Gucklöcher. Es sind nämlich gleich zwei und nicht nur eins wie bei den Kameras für Erwachsene. So kann das Kind durch schauen wie durch eine Brille. Vorne am Objektiv kann man außerdem drehen, um verschiedene Effekte einzustellen. So lassen sich die Fotos z.B. in rosa, blau, schwarz-weiß oder mit Schwarzlicht Effekt aufnehmen. Zusätzlich kann man mittels eines Rädchens heranzoomen.

 

->Gruppenfoto

 

Im Gruppenfoto-Modus gibt es verschiedene Bildervorlagen, in die mehrere Fotos eingefügt werden können.

 

->Videokamera

 

Die Videofunktion erklärt sich von selbst.

 

->Musik Player

 

Zu der Kamera gehören ebenfalls Kopfhörer. Mit dem Musik Player hat das Kind seine Lieblingslieder immer dabei.

 

->Schüttelfotos

 

Hier werden die Fotos die schon aufgenommen wurden angezeigt. Wenn man die Kamera dann schüttelt, wird das Bild verzogen. Es kann mehrfach geschüttelt werden um den Effekt zu verändert. Besonders bei Bildern von Personen kann das ziemlich lustig werden.

 

->Kreative Effekte

 

   -Bildbearbeitung

In der Bildbearbeitung können Bilder mit Rahmen, Stempel (Brillen, Kopfbedeckungen usw), lustigen Effekten (Verzerrung) und Fantasie Effekten (Punkte, Sternchen, Herzen usw) ausgestattet werden.

   -Gesichterparty

Auch hier gibt es lustige Vorlagen in die ein Foto eingefügt werden kann. Diese Bilder bewegen sich und haben teilweise Soundeffekte. Sie sind also quasi wie kleine GIFs.

   -Gesichtsanalyse

Hier wird das Gesicht gescannt und ihr bekommt eine lustige Bewertung.

 -Sprachaufnahme

Erklärt sich von selbst. Eine einfache Aufnahmefunktion.

 

->Spiele

 

Die Kamera hat 5 verschiedene Mini-Spiele integriert, die Onno sehr gerne spielt! Mit Hilfe der Eltern-Funktion kann man die Nutzung sogar einschränken.

 

->Einstellungen

 

Ich hoffe ich konnte euch die Funktionen der Kamera ein bisschen näher bringen.

 

Betrieben wird die Kamera mit 4 AA Batterien. In der Kamera ist Platz für eine microSD Karte und ein Mini USB Anschluss sowie ein Anschluss für Kopfhörer sind angebracht.

Natürlich ist die Kamera sehr robust. Sie ist uns schon diverse Male hingefallen und es ist nichts passiert! Und auch die Kamera, die wir bei Freunde getestet haben funktionierte Einwandfrei, obwohl sie schon viele Jahre alt war.

Und nun möchte ich euch gerne noch ein paar Bilder zeigen, die Onno selbst gemacht hat.

 

Für mich eine ganz klare Kaufempfehlung. Für Onno mit 5 Jahren perfekt! Wie gesagt. Er legt keinen Wert auf scharfe Bilder. Er wackelt auch ziemlich rum beim Fotografieren. Die Fotos gehen auch definitiv qualitativ hochwertiger wenn z.B. ich mit der Kamera ein Foto mache.

 

 

Bis bald,

 

 

Offenlegung: Auf Anfrage meinerseits wurde mir die Kamera zu Test- und Werbezwecken von Vtech kostenfrei zur Verfügung gestellt.

kabloggt
No Comments

Post a Comment

Wir bei Instagram