Top

Ordnung in der Bücherecke

Ordnung in der Bücherecke

Anzeige

Wie der ein oder andere von euch vielleicht schon weiß, sind wir hier ganz besonders große Fans von Kinderbüchern.  Ich bin auch wirklich froh, dass meine Kinder Bücher genauso lieben wie ich, denn ich habe auch schon gehört, dass es Kinder gibt, die nicht so gerne Bücher anschauen.

Bisher hatten wir die Bücher ganz normal in einem Bücherregal stehen. Dieses musste ich mehrmals am Tag aufräumen, weil ein Kind immer wieder irgendein Buch oder gleich mehrere oder alle Bücher raus gezogen hat. Natürlich räumen meine Kinder die Bücher danach nicht wieder ordentlich ein (wenn sie überhaupt wieder eingeräumt werden). Und auch mein Mann hat sie beim „schnellen“ Aufräumen meiste einfach irgendwie rein geschoben oder gar aufeinander gestapelt. Wenn ich dann mal Zeit und Lust hatte, habe ich die Bücher immer schön nach der Größe einsortiert. Diese Zeit und Lust hatte ich aber definitiv nicht mehrmals täglich!


Schon länger bestaune ich bei andren Blogs oder auf Instagram Profilen eine etwas andere Art von Bücherregal. Und dann bin ich bei Vertbaudet fündig geworden.

Aber seht selbst.

IMG_5541
IMG_5534

Ich bin wirklich begeistert von dem tollen Regal. Wenn auch der Aufbau etwas umständlich war. Das liegt aber keinesfalls an dem Regal oder der Gebrauchsanweisung sondern an mir. Ich bin einfach nicht sonderlich gut im Möbel aufbauen. Theoretisch müsste ich das Regal noch einmal abbauen und wieder neu zusammen schrauben. Dazu bin ich allerdings dann doch erstmal zu faul. Die hübschen kleinen Fächer an den Seiten habe ich nämlich jetzt mit doppelseitigem Klebeband verstärkt, da ich sie nicht richtig fest gemacht hatte. Egal. Die sind echt super, denn da passen Pixi-Hefte perfekt rein, aber auch andere Mini-Bücher oder eben kleines Spielzeug oder der TipToi Stift, oder oder oder. Ja, und was soll ich sagen. Nie wieder Bücherchaos. Die Bücher sind so schnell hier reingestellt und es sieht eigentlich immer gut aus.

IMG_5533

Größere Bücher passen allerdings nur in das oberste Fach. Aber wie ihr seht, haben wir wirklich viele Lieblingsbücher in das Regal untergebracht.

Noch dazu, ist diese Bücherregal-Variante für Kinder ohnehin viel praktischer. Sie können ja schließlich noch nicht den Text am Rand des Buches lesen. Jetzt sehen sie das Buch direkt frontal und finden die Bücher, die sie gerade anschauen wollen natürlich viel schneller.

 

Ein bisschen Ordnung gibt es in unserem Regal jedoch schon. Dank der kleinen Felder, die man mit Kreide beschriften kann habe ich die Bücher in Kategorien unterteilt.

Der Stern steht für Onnos Bücher, Der Grüffelo (habe ich mit der dicken Kreide doch einigermaßen hinbekommen oder?) steht für alle Bücher von Axel Scheffler, das Buch steht für Vorlese-Bücher (na gut, wenn man es eng sieht sind eigentlich überall Vorlese-Bücher dabei) und das Herz steht für die Bücher von Karla. Das ist aber nur eine grobe Unterteilung.


Hier könnt ihr euch das Regal noch einmal genauer ansehen. Dort seht ihr auch, dass am Rücken des obersten Faches noch ein Stern ausgesägt ist. Den sieht man bei uns wegen der großen Bücher nicht. Und es schadet auch nicht noch ein bisschen bei Vertbaudet zu stöbern. Ich finde sie haben wirklich schöne UND praktische Kindermöbel im Sortiment und noch dazu sind die Preise echt in Ordnung!

Bis bald,

unterschrift

kabloggt
2 Comments
  • Nicole

    Ohhhhh, das gab es noch nicht, als wir unseres gekauft haben : (. Total toll mit den Kreideflächen und den kleinen Kästchen an der Seite. Klasse!

    Liebe Grüße
    Nicole

    26. April 2016 at 11:35 Antworten
  • Sari

    Hachja, mit dm liebäugel ich ja auch schon ewig…irgendwann vielleicht mal *seufz*

    26. April 2016 at 11:55 Antworten

Post a Comment

Wir bei Instagram