Top

MEINS! – Streit unter Geschwistern

MEINS! – Streit unter Geschwistern

Zwei Kleinkinder im Abstand von 2 Jahren.

Ich war so froh darüber, dass so etwas wie Eifersucht bei Onno nie existierte. Karla war ein ruhiges und friedliches Baby und Onno ein stolzer und verliebter großer Bruder. Das gemeinsame Spielen hat schon vor einigen Monaten begonnen. Oft konnte man schwierige Situationen leicht klären, weil Onno verstand, dass Karla noch klein ist und manche Dinge nicht so ganz beabsichtigt, wie es vielleicht den Anschein macht.

Au?, jetzt wo das mit dem schlafen tats? super klappt muss ich sagen: wir lieben das neue Bett. Heute haben wir aus Karlas Bett eine Hö gebaut und Sterne angeschaut. ????

Diese Zeiten sind vorbei. Karla wird Ende Januar 2 Jahre alt und wir alle müssen lernen, dass sie schon ALLES versteht und meist ganz schön clever oder einfach nur ganz schön laut versucht ihren Willen durch zu setzen. Bei Onno fragte ich mich immer, wieso er das Wort MEINS nie benutzt hat. Es war einfach nicht teil seines Wortschatzes, und das obwohl auch andere Einzelkinder in seinem Alter ihre Dinge mit den Worten MEINS an sich rissen. Nun hat Karla diesen Ausruf mehr als geläufig gemacht.

Morgens, kurz nach 6. Die Kinder werden wach und treffen aufeinander. Je früher die beiden wach werden, desto eher verbringen wir die erste Zeit noch gemeinsam auf dem Sofa, weil alle müde sind. Nein, alle wohl nicht – nur Mama und Papa. Nach den ersten paar Sekunden fängt das ganze schon an. MEINE DECKE! MEIN KISSEN!

Wenn wir es schaffen, dass beide bereit sind sich die große Decke zu teilen naht das nächste Drama. Onnos Fuß ist im Weg oder Karlas Bein liegt zu sehr auf Onnos Seite. Das alles endet oft in viel Geschrei und Geheule der Kinder und wir sitzen verzweifelt daneben und hoffen, dass die Nachbarn sich sowieso gerade schon für den Arbeitstag fertig machen. Manchmal muss das eine Kind dann auch einfach mal akzeptieren, dass das andere gerade recht hat mit seinem MEINS. Finden wir – finden die Kinder nicht.

So schaukelt sich das momentan durch den ganzen Tag. Die beiden lieben sich noch immer heiß und innig. Sie können auch zeitweise wirklich schön miteinander Spielen. Sie freuen sich, wenn sie sich nach einem Tag im Kindergarten wieder sehen. Ich glaube es gibt auch wirklich Geschwister, die sich nicht so nahe stehen wie diese zwei. Und doch bringen uns die beiden momentan sehr an unsere Grenzen. Am meisten zu schaffen macht mir persönlich die Lautstärke. Dieses Geschrei macht mich oft wahnsinnig und ich fühle mich dann hilflos, weil ich es nicht in den Griff bekomme. Nicht durch erklären, nicht durch schimpfen oder selbst laut werden – die hören mich einfach nicht. Und sie wollen mich auch nicht hören. Das ist ein Kampf der nichts mit Mama oder Papa zu tun hat.

Selbst wenn Onno im Kindergarten ist, scheint Karla das Thema MEINS zu beschäftigen. Man könnte meinen sie übt schon mal für den Nachmittag.

Mama und Papa machen irgendwas. Abgewendet von Karla, die für sich alleine spielt. Völlig ruhig. Wie aus dem Nichts schreit sie plötzlich MEINE PUPPE! , setzt ein grimmiges Gesicht auf und starrt den imaginären Dieb an. 

Nun ist es aber jetzt nicht so, als würde Onno Karla ständig alles weg nehmen. Natürlich kommt das vor, auch nicht selten, aber Karla ist hier kein Fünkchen besser. Wir mussten auch erst feststellen, dass wir Onno zeitweise zu Unrecht beschuldigt haben, wenn eigentlich Karla ihn geärgert hat und es dann aber so dargestellt hat, als wäre Onno gemein gewesen.

Ich bin gespannt, wie sich das ganze mit zunehmendem Alter weiter entwickelt, denn bekanntlich streiten sich Geschwister nun mal, und das wohl mindestens die gesamte Kindheit immer wieder phasenweise besonders intensiv. Das soll und muss wohl so sein. Jeder hat ja schließlich einen Willen und einen mehr oder weniger dicken Kopf dazu.

 

Mich würde interessieren wie das bei euch so ist. Welchen Altersabstand haben eure Kinder und wie, wann, warum streiten sie. Wann wurde es besser, oder wieder schlechter? Und wie geht ihr damit um? Mischt ihr euch überhaupt ein oder ab wann findet ihr, sollen die Kinder das unter sich ausmachen?

Erzählt doch einfach mal ein bisschen von der Streitkultur eurer kleinen und großen. Ich würde mich freuen.

Bis Bald,

unterschrift

 

kabloggt
No Comments

Post a Comment

Wir bei Instagram