Top

FESTIVAL MIT KLEINKIND – DIE PLANUNG

FESTIVAL MIT KLEINKIND – DIE PLANUNG

Nicht mehr lange. Noch 3 Wochen dann ist es soweit.
Zusammen mit einer Freundin und deren Tochter fahren Onno und ich zum Summerjam.
Eine ganz schön spannende Angelegenheit weil man ja vorher nicht wissen kann wie das alles so läuft. Wir sind aber grundsätzlich sehr optimistisch.

Das einzige was man auf jeden Fall tun sollte ist womöglich das Planen. Besser gesagt, dass packen. Und noch genauer: Nichts vergessen. Alles andere kann man nicht vorhersehen und muss man einfach ausprobieren.

Das wichtigste habe ich schon mal auf eine Liste gepackt, was auch sonst.

Warum ich denke, dass Summerjam mit Kindern nicht nur ok sondern echt gut werden wird:
– Die Kinder sind den ganzen Tag an der frischen Luft. Wiese, Wasser, Natur Pur.
– Kinder lieben Musik. Und auf dem Summerjam läuft Reggea, was jetzt auch nicht unbedingt die lauteste Musik ist. Wacken wäre für mich MIT Kind jetzt zum Beispiel nichts.
– Die Krabbelgruppenfreundin ist dabei. Ich finde es ganz spannend wie das so ist wenn die Kinder die ganze Zeit zusammen sind.
Die einzigen Bedenken die ich habe betrifft das Schlafen im Zelt. Onno schläft ja eigentlich NUR in seinem Bett – in seinem Zimmer. Andererseits … vielleicht wird die erste Nacht schwierig aber danach wird es gehen. ODER aber.. Frische Luft macht müde. Vielleicht fallen die Kid’s auch abends todmüde ins Zelt. 
Natürlich ist es selbstverständlich, dass ich nicht auf ein Festival fahre um meinen Spaß zu haben und das Kind muss alles mit machen. Es wäre es toll wenn wir unseren Spaß haben, aber immer angepasst auf die Bedürfnisse der Kleinen. 
Ich werde auf jeden Fall ausführlich berichten!

kabloggt
7 Comments
  • L'inutile

    Oh da bin ich sehr gespannt! Wir würden auch gerne zum summerjam, aber ich kann es mir mit martha momentan null vorstellen da sie immer laufen will und bei den Menschenmassen hätte ich schiss sie zu verlieren 🙁

    14. Juni 2014 at 19:39 Antworten
  • Kaleas Welt ♥

    Das ist echt ein spannender Ausflug! Ich bin total gespannt, was du darüber berichten wirst. Wie oft habe ich überlegt, ob das mit Kalea geht. Ich habe durchaus schon einige Familien oder Elternteile mit Kleinkindern auf Festivals gesehen und stellte mir damals vor, dass ich mein zukünftiges Kind auch mitnehmen würde. Bis jetzt leider nicht – vielleicht nächstes Jahr.

    Liebe Grüße
    Tanja

    14. Juni 2014 at 20:10 Antworten
  • Dinä

    Berichte. Bis zu diesem Post kam mir nicht in den Sinn auf so ein Festival mit Kind zu gehen. Aber du hast Recht!!! Berichte. Dann ist das mein Ziel für 2015!

    14. Juni 2014 at 20:47 Antworten
  • Elle

    Oh wie cool und ooohh neidisch, ich will auch :-))
    finde es super, dass ihr mit den Kiddies dahin fahrt. Bin gespannt auf deinen Bericht <3

    16. Juni 2014 at 11:41 Antworten
  • mamagogik

    Hallo Ka,

    da suche ich nach Bloggern aus meiner Umgebung, finde deinen wunderschönen Blog und dann bist du auch noch Festival-addicted! Ich bin zur Zeit schwanger, im 7. Monat, und noch ein bisschen in Trauer, weil ich diesen Festival-Sommer aussetzen muss – ich stelle mir Dixies mit Babybauch nicht nur noch enger, sondern auch noch viel ekeliger vor als sonst 😉
    Da mein Schatz und ich jedoch das festivalieren nicht aufgeben wollen, wenn die kleine Knutschkugel endlich da ist, bin ich seeeeeehr gespannt auf deinen Selbstversuch und werde diesen dann gegebenenfalls als Testlauf für mich selbst missbrauchen 😉
    Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbei schaust, ansonsten werde ich dir aber trotzdem gern und mit Spannung folgen 🙂

    Lieben Gruß aus Aachen,

    Sarah

    19. Juni 2014 at 17:29 Antworten
  • mamagogik

    Hallo Ka,

    da suche ich nach Bloggern aus meiner Umgebung, finde deinen wunderschönen Blog und dann bist du auch noch Festival-addicted! Ich bin zur Zeit schwanger, im 7. Monat, und noch ein bisschen in Trauer, weil ich diesen Festival-Sommer aussetzen muss – ich stelle mir Dixies mit Babybauch nicht nur noch enger, sondern auch noch viel ekeliger vor als sonst 😉
    Da mein Schatz und ich jedoch das festivalieren nicht aufgeben wollen, wenn die kleine Knutschkugel endlich da ist, bin ich seeeeeehr gespannt auf deinen Selbstversuch und werde diesen dann gegebenenfalls als Testlauf für mich selbst missbrauchen 😉
    Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbei schaust, ansonsten werde ich dir aber trotzdem gern und mit Spannung folgen 🙂

    Lieben Gruß aus Aachen,

    Sarah

    19. Juni 2014 at 17:34 Antworten
  • Jea Nne

    Es gibt fetovals die sich definitivbesser eignen. Vorallem die Begründung "den ganzen Tag draußen" mag ich so nicht stehen lassen, das geht besser abseits von einem festival mit Kind 🙂 (Kinder 10&7) 🙂

    2. Juli 2014 at 16:31 Antworten

Post a Comment

Wir bei Instagram