Top

Endlich – Trinkflasche für alle gefunden!

Endlich – Trinkflasche für alle gefunden!

Anzeige

 

Bei 3 Kindern habe ich schon so manche Flasche gekauft. Ich habe sämtliche Hersteller durch getestet und war nie zufrieden. Mein Problem: Fast immer waren die Flaschen undicht, schnell kaputt oder nach einer gewissen Zeit der Geschmack so fies, dass man sie wegwerfen musste. Gut, ich hatte zuvor fast ausschließlich Plastikflaschen – da hat das Trinken schnell einen komischen Beigeschmack.

 

Ich war also auf der Suche nach einer Flasche, die möglichst nicht mehr aus Plastik besteht und dicht ist. Außerdem brauchte ich für alle 3 Kinder eine Flasche also suchte ich nach Flaschen, die mehrere verschiedene Aufsätze haben. Für jede Altersklasse etwas. Wichtig war mir auch, dass ebenfalls der Trinkaufsatz nicht aus Plastik ist bzw nicht so einer zum hochziehen, der nach kurzer Zeit immer so fies angekaut aussieht. Und dann kommt noch das Gewicht hinzu. Wenn wir alle zusammen unterwegs sind muss ich mindestens für alle 3 Kinder etwas zu trinken mit schleppen. 3 volle Flaschen Wasser sind schon schwer – da sollte die Flasche nicht noch allzu viel Eigengewicht mitbringen.

 

Ich habe mich also nochmal intensiv mit dem Thema beschäftigt und etliche Flaschen auf verschiedenen Plattformen angeschaut und Bewertungen gelesen. Eine Freundin empfahl mir dann die Flaschen von Pura. Praktisch war, dass wir sie so schon einmal kurz in der Hand halten konnten. Paul konnte mal draus trinken und ich hab mir einen ersten kurzen Eindruck verschafft. Dann hatte ich das Glück, dass mir der tolle Onlineshop  Das bunte Chamäleon 3 Flaschen zum Testen zur Verfügung gestellt hat. Ich habe also nicht einfach eine Anfrage bekommen irgendwelche Flaschen zu testen, sondern ich habe die Flaschen erhalten, die ich zuvor nach längerer Recherche als möglichst beste Flasche auf meine Liste gesetzt hatte.

Die beiden Großen haben jeweils den selben Trinkaufsatz. Nämlich keinen, den man mit dem Mund öffnen muss. Ich fand auch, dass sie mit 3 1/2 und 5 1/2 gar keine Trinkhilfe mehr benötigen. Der Big Mouth Sportverschluss aus medizinischem Silikon hat eine einfache Öffnung zum Trinken. Zusätzlich hat dieser Verschluss noch ein zweites kleines Löchlein, so das beim Trinken und Schütten nichts überschwappt. Die Kappe lässt sich ohne Probleme ganz leicht öffnen und schließen.

Für Paul habe ich den Strohhalm-Trinkaufsatz gewählt, den man mit Verlängerung in der Flasche sowie auch ohne (so wie wir) nutzen kann. Das heißt Paul hebt die Flasche zum Trinken einfach an und saugt an dem Strohhalm. Es muss leichter Druck mit den Lippen angewendet werden damit das Getränk läuft. Das hat Paul allerdings sofort verstanden. Das lief quasi ganz von alleine.

 

Außerdem gibt es noch einen Aufsatz für die ganz kleinen, sodass zum Beispiel auch Babymilch aus den Flaschen getrunken werden kann.

 

Die Flaschen sind alle aus Edelstahl. Das heißt sie sind leicht, nehmen absolut keinen Geschmack an und sind geeignet für die Spülmaschine.

Der Silikon-Überzug kann theoretisch entfernt werden. Ich finde ihn aber super praktisch und hübsch! Außerdem schützt er die Hülle vor Beulen. Die beiden Großen gehen mit ihren Flaschen gut um. Paul allerdings schmeißt seine Flasche auch gerne schon mal einen halben Meter von sich. Das gab dann an der nicht geschützen Unterseite tatsächlich leichte Dellen, was aber absolut legitim ist. Aber die Hersteller von Pura haben auch an dieses Problem gedacht und noch einen weiteren Silikonschutz für genau dieses Problem entworfen. Also habe ich nochmal nachträglich einen Bumper Bodenschutz – ebenfalls bei Das bunte Chamäleon erhältlich – für Pauls Flasche bestellt (und dieses Mal auch selbst bezahlt)!

Das Thema was aber wohl die meisten Interessiert, ist ob die Flasche denn tatsächlich dicht ist. Sowohl Pauls Flasche, als auch die Aufsätze der Großen sind absolut dicht. Nach nun ziemlich exakt 4 Wochen Dauernutzung – also im täglichen Einsatz – ist noch nichts ausgelaufen. Allerdings gilt dies nur für Getränke ohne Kohlensäure! Da meine Kinder aber stets Leitungswasser und ganz selten mal Leitungswasser mit ganz wenig Saft trinken, ist das für uns überhaupt kein Problem!

Pauls Flasche fasst 300ml, Karlas Flasche 500ml und Onnos Flasche 800ml.

 

Ich bin wirklich begeistert von den Flaschen und würde sie immer wieder empfehlen und auch immer wieder kaufen. Aber jetzt muss ich wohl erstmal keine neuen Flaschen mehr kaufen. Die Suche hat ein Ende!

 

Bis bald,

 

kabloggt
No Comments

Post a Comment

Wir bei Instagram