Top

DIE 5. SCHWANGERSCHAFTSWOCHE: DER ANFANG

DIE 5. SCHWANGERSCHAFTSWOCHE: DER ANFANG

Meine erste Woche in der ich wissentlich schwanger bin ist nun rum. Da es ja noch schrecklich früh ist, gibt es noch nicht sonderlich viel zu berichten. 
Ich habe mir für meinen Filofax ein Schwangerschaftstagebuch erstellt in dem ich alles kurz und knapp festhalten möchte. Das habe ich in der ersten Schwangerschaft nicht wirklich gemacht und bereue es jetzt. 
Am Montag hatte ich meinen ersten Termin bei der Frauenärztin bei dem natürlich Blut abgenommen wurde, mein Mutterpass ausgestellt und diese ganzen Kleinigkeiten. Beim Ultraschall war noch nichts zu sehen. Die Ärztin vermutete die Fruchthöhle zu sehen, meinte aber es könnte auch Zufall sein. Trotzdem hat sie mir das Bild mitgegeben. Und diesen Donnerstag am 12.06. haben wir wieder einen Termin. Da wird dann wohl definitiv etwas zu sehen sein. Wir sind schon ganz gespannt. 
Ein paar Beschwerden hatte ich jedoch auch in der ersten Woche schon. Z.B. Rückenschmerzen im unteren Rücken und ganz selten Übelkeit. Und ich muss schon viel häufiger aufs Klo.  Ich hoffe sehr, dass es bei der Seltenheit in puncto Übelkeit bleibt, denn in der ersten Schwangerschaft hatte ich Hyperemesis Gravidarum. Oder so. Also extreme Schwangerschaftsübelkeit von Anfang bis Ende inklusive Krankenhausaufenthalt. In dem Fall das das wiederkommt würde ich nicht in der Lage sein mich alleine um Onno zu kümmern. Da kann man also nur hoffen!
Natürlich basteln wir jetzt schon immer Mal an Namen rum und würden uns wünschen wir wüssten schon jetzt das Geschlecht. Ich würde so gerne Mini-Sachen nähen. Aber das hat erst noch Zeit. Ich gehe auch davon aus, dass diese Schwangerschaft viel schneller vergeht, wo man ja jetzt schon ein Kind hat, was zumindest ein bisschen davon ablenkt. 
Ich hoffe trotzdem, dass ich es schaffe euch regelmäßig – vielleicht wöchentlich – von der Schwangerschaft mit Mini zu berichten.

kabloggt
2 Comments
  • Sabine

    Ich wünsch dir viel glück für den weiteren Verlauf. 🙂 finde es schön das du alles im Blog dokumentierst. Hoffe das bleibt so. Ich werde mit Spannung folgen. 🙂

    11. Juni 2014 at 14:28 Antworten
  • mamagogik

    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Ich hoffe sehr für dich, dass die Übelkeit sich in Grenzen hält. Genieß die Zeit. Ich merke selbst gerade, wie schnell sie vergeht 😉

    Alles liebe,

    Sarah

    19. Juni 2014 at 18:56 Antworten

Post a Comment

Wir bei Instagram