Top

Conni. TOP oder FLOP? + Verlosung

Conni. TOP oder FLOP? + Verlosung

Anzeige

 

Wer kennt sie nicht? Die kleine Conni mit der Schleife im Haar. Die ist nun schon stolze 25 Jahre alt und sehr Präsent. Warum? Conni-Bücher gibt es zu beinah jedem Thema. Und fast alle Kinder lieben Conni. Karla ist ein riesengroßer Conni-Fan und ich kann sie auch verstehen. Trotzdem höre ich immer wieder aus allen Ecken: Conni, Conni mit der Scheiße im Haar. (Das Lied klingt manchmal so) oder einfach nur Conni ist ätzend. Allerdings kommt dieser Einwand immer nur von den Eltern.

 

Kritisiert werden immer wieder die selben Dinge.

 

Conni schafft immer alles!

Conni ist eine Streberin!

Bei Conni ist immer alles nur toll!

Muss Connis Mutter eigentlich nie arbeiten?

 

Und so weiter.

 

Teilweise verstehe ich, was Eltern damit meinen und nicht jeder muss Conni toll finden. Trotzdem möchte ich heute für Conni sprechen und sagen, warum tausende von Kindern Conni lieben.

 

Conni schafft immer alles! Conni ist eine Streberin!  Wenn Kinder für etwas Feuer und Flamme sind, dann sind sie Wissbegierig und sie möchten ihr Ziel erreichen. So ist das auch bei Conni. Natürlich klappt bei Conni auch nicht immer alles auf Anhieb, doch am Ende gelingt es ihr eigentlich immer. Das unseren Kindern Dinge auch mal gar nicht gelingen ist klar. Aber ich finde die Bücher dürfen und sollen die Kinder motivieren. Was würde die abgeschlossene Geschichte für einen Eindruck hinterlassen, wenn Conni gescheitert ist? Vielleicht würden manche Eltern sagen: So ist die Realität, tolles Buch. Aber die Kinder würden sagen: Conni ist ätzend! Da bin ich mir sicher.

 

Bei Conni ist immer alles nur toll!  Conni ist ein fröhliches, ausgeglichenes Kind. Auch das mag für manch ein Elternteil nicht nahe genug an der Realität sein, aber das ist der Grund, warum Kinder Conni mögen und gerne eine Conni zur Freundin hätten.

 

Muss Connis Mutter eigentlich nie arbeiten? Connis Mutter ist Ärztin, aber in den Geschichten von Conni irgendwie immer da. Der Vater eher selten. Das vermittelt manch einem das klassische, veraltete Familienmodell, was es nach wie vor gibt, aber eben nicht mehr DAS Familienmodell schlechthin ist. Das ist mir selbst noch nie negativ aufgefallen.  Aber man könnte natürlich mal eine Ausgabe herausbringen, in der es um Mamas und Papas Arbeit geht. Generell vermissen viele Eltern wichtige Themen. Themen der Toleranz, der Emanzipation, all das was in den letzten 25 Conni Jahren immer mehr Gewicht bekommen hat. Auch ich bin dafür, dass solche Themen mehr Einzug in Kinderbücher erhalten. Das es Ausgaben gibt wie: Connis Freundin hat 2 Mamas (oder 2 Papas), Conni und das Flüchtlingsmädchen oder ähnliche Titel. (Ich bin jetzt sicher kein Ass in der Titelauswahl) Denn ja, Kinderbücher dürfen gerne in der Erziehung und in der Vermittlung von Werten helfen und unterstützen. Aber sie müssen es nicht zwingend. Nicht jedes Buch muss tiefsinnig sein und/oder Werte vermitteln. Wir Eltern sind ja schließlich auch noch da und haben eine Bandbreite an Möglichkeiten, unserem Kind die Werte zu vermitteln, die wir für wichtig und richtig halten.

 

Wichtig ist an erster Stelle, dass den Kindern die Bücher gefallen. Wenn Eltern ebenso Freude daran haben, macht das Vorlesen natürlich mehr Spaß. 

 

Karla muss bald mal ihren ersten Frisörbesuch antreten. Darauf hat sie so gar keine Lust. Ich hoffe aber, dass uns da unser Conni Neuzugang ihr da vielleicht ein bisschen die Angst nimmt.

 

Also ich spreche wieder für uns: WIR LIEBEN CONNI. Besonders Karla ist ganz verrückt nach ihr und ich teile ihre Begeisterung. Conni begleitet uns den ganzen Tag. Hier wird Conni nicht nur gelesen. Conni wird geguckt (über Netflix oder Amazon), mit der Conni Zahnbürste werden die Zähne geputzt, die Conni Puppe, die Karla ganz frisch zur Taufe geschenkt bekommen hat kommt überall mit hin, Abends hört Karla Conni auf ihrer Toniebox zum einschlafen und kann sich dabei Bilder von Conni aus dem Nachtlicht anschauen. Auf ihrem Wunschzettel sind außerdem noch Conni Geschirr und Conni Brett– und Kartenspiele.

 

 

Neulich sang Karla ein Geburtstagslied. Immer wieder. Happy Birthday lieber Emiiiil. Ich fragte sie, ob sie einen Emil im Kindergarten habe, oder in welcher Gruppe er denn ist. Karla antwortete mit: In der Igelgruppe. Da hab ich dann überhaupt nichts mehr verstanden. In Karlas Kindergarten gibt es Gruppe 1-5. Aber keine Igelgruppe. Irgendwann meinte Karla dann: In Connis Kindergarten!  Okaaaay. 😀

 

Ich habe für euch mal all unseren Conni-Kram auf ein Bild gepackt. Obwohl tatsächlich noch 2 Sachen fehlen. Die Conni-Zahnbürste, die es mal bei Aldi gab und eine neue Conni CD, ebenfalls aus dem Aldi. Conni feiert Weihnachten und fährt Ski, ist jetzt auf einem Kreativtonie, den sie ebenfalls zur Taufe bekommen hat und seitdem jeden Abend gehört hat.

Habt ihr auch einen so großen Conni-Fan zu Hause?

Dann möchte ich euch unbedingt die Conni Homepage ans Herz legen. Dort könnt ihr sehen, was es alles für Conni Produkte gibt, aber ihr bekommt auch Bastelanleitungen, Dinge zum Ausdrucken, Rezepte und aktuell könnt ihr einen Weihnachtsgruß mit einem Foto eurer Kinder erstellen. Es lohnt sich auf jeden Fall dort vorbei zu schauen. Wenn ihr nichts mehr verpassen wollt, könnt ihr euch dort auch für den Conni Newsletter anmelden.

Ich bin wirklich gespannt, wie lange und Conni noch begleiten wird, denn anders als zu Beginn der Conni-Zeit vor 25 Jahren, wächst Conni mittlerweile bis ins junge Erwachsenenalter mit. Es gibt die kleine Conni (ab 3 Jahre), Conni in der Grundschule (ab 6 Jahre), Conni & Co (ab 10 Jahre) und Conni 15 (ab 12 Jahre).

 

Falls ihr also auch einen riesigen Conni-Fan zu Hause habt, oder einen kennt, dann könnt ihr jetzt noch ein ganz tolles Conni-Paket gewinnen.

Teilnehmen könnt ihr dieses Mal nur bei Instagram. Klickt dafür einmal HIER. Kommentiert dort mit einem Smiley, welches ihr in irgendeiner Weise mit Conni oder einer Conni Geschichte verbindet. Wenn ihr weitere Conni-Fans markiert freue ich mich sehr! Das Gewinnspiel endet am Sonntag, den 10.12.2017 um 20 Uhr. Der Gewinner wird unter dem Instagram-Post bekannt gegeben.

 

Viel Glück und bis bald,

 

Offenlegung: Einen kleinen Teil unserer Conni-Sammlung haben wir vom Carlsen Verlag zu Werbezwecken zur Verfügung gestellt bekommen. Den Rest haben wir selbst gekauft, weil wir Conni lieben.

kabloggt
2 Comments
  • Sara

    Weißt du was? Ich kenne conni tatsächlich nicht. also klar, vom Hörn- und Sagen, aber noch nie gelesen und gesehen.
    Mein Männlein wird jetzt 3 und gerne darf Conni jetzt bei uns einziehen. Wir sind bereit 🙂
    Schönen Nikolaustag

    6. Dezember 2017 at 13:57 Antworten
  • Nicole Heinz

    Hallo, also meine 3 Mädels lieben Conni auch seeeehr gerne und ich mag sie auch😉.

    6. Dezember 2017 at 19:48 Antworten

Post a Comment

Wir bei Instagram