Top

40 TAGE ZU VIERT

40 TAGE ZU VIERT

Die letzten 40 Tage gingen unglaublich schnell vorbei.

So dachte man mit einem Kind schon das die Zeit rast, aber jetzt erst recht! Wahrscheinlich auch weil bei den ganz kleinen Winzlingen immer so viel in so kurzer Zeit passiert und sie sich so schnell verändern. 
Karla musste nach knapp 2 Wochen schon ihre erste Bronchitis durchleben. Das war wirklich nicht schön – vor allem weil Onno so früh gar nicht krank war. Erst ab dem 3. Zahn als er etwa 10 Monate alt war, war er das erste Mal krank. Bei so einem kleinen hilflosen Wesen ist das ganz schrecklich vor allem wenn es sich dann auch gleich um eine Bronchitis handelt. Wir haben das Ganze aber recht schnell und ohne Krankenhausaufenthalt überstanden.
Seit ihrer Geburt ist sie ganze 2 cm gewachsen (von 52 auf 54 cm) und hat etwa 800 Gramm zugelegt. Und ich finde sie sieht schon so ganz anders und unglaublich groß aus. Wo in den ersten Tagen einfach ALLES zu groß war, passt die 56 doch jetzt ganz gut und Leggings kann sie sogar schon in 62 tragen. 
Nach wir vor schläft sie sehr viel. Nachts hat sie jetzt schon 2 Mal durch geschlafen und meldet sich sonst 1 Mal wenn sie Hunger hat. Sie schläft neben mir im Beistellbettchen. 
Wenn sie wach ist, dann guckt sie neugierig durch die Gegend. Vor 3 Tagen hat sie das erste Mal bewusst gelächelt als der Papa ein bisschen Quatsch mit ihr gemacht hat. 
Manchmal hat sie Phasen in denen sie etwas meckert und man nicht raus findet was sie möchte. Sie sieht aus als hätte sie Hunger, nuckelt dann kurz und wehrt die Flasche wieder ab. Das immer wieder und dann auch immer wieder ein bisschen gespucke. Ich schätze das sind dann so ihre kleinen Wachstumsschübe. 
Onno ist nach wie vor nicht eifersüchtig. Am liebsten möchte er sie ständig im Arm halten, füttern und vor allem küssen und streicheln. 
Die Zeit alleine zu Hause mit 2 Kindern vergeht eigentlich ziemlich entspannt. Da wir nur selten irgendwelche festen Termine haben müssen wir uns auch nie an Zeiten halten.
Mit Onno gehe ich ab April in eine Kangaroo – Gruppe hier im Ort. Eine Spielgruppe in der es wohl darum geht das sich das Kind langsam von der Mutter / dem Vater / den Eltern löst. Damit hat Onno zwar überhaupt keine Probleme, aber dort wird natürlich gespielt und gebastelt und er ist nochmal etwas mehr in Kontakt mit anderen Kindern. Außerdem wird das nochmal reine Mama-Onno Zeit. 
Ich bin sehr gespannt darauf ob Karla so ein pflegeleichtes Baby bleibt. Onno war ja auch so bis das mit den Zähnen anfing.
Es ist so wundervoll 2 Kinder zu haben. 2 Mal so unglaublich große Liebe und doch ist dieses Gefühl so völlig unterschiedlich. Die Liebe für den großen Onno Jungen und die Liebe für das kleine Karla Mädchen. Ein Mädchen! Wie sehr ich mich immer noch darüber freue – jeden Tag. Ich darf beides haben, kennen lernen und erleben und das finde ich so wundervoll. 
Bis Bald
kabloggt
2 Comments
  • Stadt oder Land Eltern

    Süß die beiden!!! Und schön, dass es weiterhin so entspannt ist bei euch (mal abgesehen von der Bronchitis). Weiterhin viel Spaß und LG, Antonia

    10. März 2015 at 10:00 Antworten
  • Frl. Bollmann

    Wie toll <3 Ich bin schon super gespannt, wie es bei uns ist und ob die beiden sich auch so lieb haben :O. Liebe Grüße, Aneli

    10. März 2015 at 19:21 Antworten

Post a Comment

Wir bei Instagram